Bürgerworkshops

Ihre Ideen für unseren Ort – lokal, konkret, nachhaltig

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


das Thema „Energie“ ist seit dem Weltklimagipfel 2015 in Paris in aller Munde. Die Hauptverant-wortlichen unserer (einzigartigen!) Erde haben damals wohl mehrheitlich begriffen, dass wir schnellstmöglich damit aufhören müssen, auf Kosten zukünftiger Generationen die endlichen Ressourcen weiter auszuplündern und unsere Umwelt zu zerstören. Sie haben sich aber bisher noch nicht dazu entschließen können, diese Erkenntnisse auch konsequent in Taten umzusetzen. Der weltweite Ausstoß an CO2 steigt jedenfalls immer noch etwa in dem Maße, in dem auch die Weltwirtschaft wächst. Wir können also nicht darauf warten, dass "die da oben" zur Vernunft kommen. Deshalb müssen Gemeinden und Bürger die Sache selber in die Hand nehmen und vor Ort mit ihren begrenzten Mitteln tätig werden.


Die Energieeinsparung ebenso wie die Verwendung und Erzeugung erneuerbare Energien betrifft jeden von  uns. Dies gilt insbesondere auch für ländliche Gemeinden wie Weyarn, wo es noch viele freie Dachflächen, nutzbare Biomasse und zahlreiche weitere Möglichkeiten gibt.

 

In Weyarn haben Gemeinde und Bürger haben dies schon längst verstanden: Im Laufe der letzten zehn Jahre haben sie sich in verschiedenen Veranstaltungen und Bürger-versammlungen über Möglichkeiten zur Energieeinsparung und zur Erzeugung erneuerbarer Energien, sowie über Ansätze gemeinsamer Bürgeraktivitäten informiert. Von der Gemeinde beauftragte Experten haben bewährte und neue Technik ebenso wie beispielhafte Kosten und Förderungen erläutert. Bürger haben über erfolgreiche eigene Maßnahmen berichtet. Inzwischen hat Weyarn eine CO2 - neutrale Heizzentrale, Photovoltaik und Solarkollektoren auf vielen kommunalen und privaten Dächern, eine Ladesäule, eigene Elektrofahrzeuge und vieles Andere mehr. Ein guter Anfang ist also längst gemacht. Wir brauchen aber noch viel mehr, um die Pariser Ziele zu erreichen.

 

Die Gemeinde Weyarn bietet seit Jahren kostenlose Erstberatungen für Energie-Vorhaben aller Art an. Weitere Beratungsmöglichkeiten gibt es im Landratsamt Miesbach, bei der Verbraucherzentrale und bei der Energiewende Oberland (EWO). Die Durchführung von Facharbeiten sollte dann bevorzugt mit Beteiligung von ortsansässigen Handwerkern erfolgen.

 

Als Einzelkämpfer hat man es schwer, weil man nicht so leicht von den Erfahrungen anderer profitieren kann. Dabei könnten Ihnen die zahlreichen bereits bestehenden Bürgerworkshops und Arbeitskreise behilflich sein:

  • Sie möchten erfahren, welche Möglichkeiten es für Privatleute gibt, selbst erneuerbare Energie zu produzieren (auch als Mieter)?
  • Sie haben bereits konkrete Ideen und möchten diese mit professioneller Unterstützung umsetzen?
  • Sie planen eine energetische Sanierung Ihrer Immobilie und interessieren sich für Kosten und Fördermöglichkeiten?
  • Sie möchten erfolgreiche Projekt-Beispiele aus Weyarn und Erfahrungen von Mitbürgern diskutieren?
  • Sie wünschen sich Anregungen zum Energiesparen und die Vorstellung neuester Technik?
  • Sie interessieren sich für Ideen und Initiativen wie Car-Sharing oder Mitfahr-Organisationen?

Vielleicht haben Sie sogar selber eine Idee für ein neues Thema? - Dann nur zu:     Machen Sie mit !
Den Interessentenbogen finden Sie gleich unten auf dieser Seite.

 

Ihre Gemeinde Weyarn und der Arbeitskreis Energie & Umwelt


GRÜNE HAUSNUMMER - energieeffizientes Sanieren und Bauen jetzt!

 

Weyarner Bürger, die ihr Haus oder ihre Wohnung umweltgerecht gestalten – sei es bei der ener­ge­tischen Sanierung oder beim ressourcenschonenden Neubau – werden zukünftig von der Gemeinde mit der Grünen Hausnummer ausgezeichnet.

 

Haben auch Sie eine pfiffige und zukunftsgerichtete Lösung umgesetzt oder kennen jemanden,

der eine intelligente Maßnahme realisiert hat?
Dann wenden Sie sich gerne an das Mitmachamt der Gemeinde Weyarn:

Dr. Katja Klee: klee@weyarn.de, Tel. 08020-188724

Dort erhalten Sie weitere Informationen.


Was möchte die Gemeinde mit dieser Auszeichnung erreichen? – Es gibt auch in Weyarn immer wieder Bürger, die gute Ideen für energetische Maßnahmen in und um das Haus erfolgreich um­ge­setzt haben. Dieses Wissen möchte die Gemeinde allen Bürgern als Anregung für eigene Vorhaben zugänglich machen.


Die Gemeinde und der Arbeitskreis Energie und Umwelt leisten gerne Hilfestellung bei der Bearbeitung des individuellen Bewerbungsvorschlags für eine Grüne Hausnummer.
Von wesentlichem Interesse sind dabei folgende Fragen:


1. Welche Maßnahme wurde durchgeführt?
2. Wann wurde die Maßnahme durchgeführt?
3. An welchem Objekt wurde die Maßnahme durchgeführt?
4. Wo befindet sich das Objekt?
5. War die Maßnahme Teil von allgemeinen Vorschriften oder Förderungen?
6. Welche Verbesserungen oder Vorteile hat die Maßnahme erbracht?
7. Wie sind Sie auf die Idee gekommen?
8. Ist Ihnen eine vergleichbare Maßnahme in Weyarn bekannt?
9. Lässt sich die Maßnahme prinzipiell auf andere Objekte/Häuser übertragen?


BÜRGERWERKSTATT LEITBILD FÜR WEYARN

Zum Auftakt der Bürgerwerkstatt wurden mehrere Impulsreferate gehalten, um den Teilnehmern einen Einstieg in die Diskussion zu geben. Der Beitrag des AKEU ist in der nachfolgenden PDF-Datei nachzulesen:

Download
Buergerwerkstatt_Energie und Umwelt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.0 MB

REPARATUR-CAFÉ IN WEYARN

 Reparieren statt neu kaufen - das ist nicht nur voll im Trend, sondern macht auch Freude und bringt nette Leute zusammen!

Mit Unterstützung unserer Helfer können Besucher manches reparieren , das sonst vielleicht sinnlos weggeworfen oder durch Neues ersetzt würde.

 

 

Repariert werden:   Fahrräder, Kleidung, elektrische und elektronische Geräte

(bitte keine "Nassgeräte" wie z.B. Kaffee-Automaten). Auch kleinere mechanische Probleme an Haushaltsgeräten können schon mal behoben werden. Wir möchten natürlich, dass Sie bei dieser Gelegenheit auch lernen, wie Sie sich vielleicht selber helfen können. Mitmachen ist also grundsätzlich erwünscht. Das hat allerdings seine Grenze dort, wo es gefährlich werden kann (z.B. Hoch- oder Netzspannung). Wir werden Ihnen dann schon je nach Situation zu- oder abraten.

 

Dazu noch ein Wort in eigener Sache:

Bei elektrischen und elektronischen Geräten muss manchmal aus Sicherheitsgründen von einer Reparatur abgesehen werden. Immer häufiger sind solche Geräte deswegen auch so konstruiert, dass sie ohne Zerstörung nicht geöffnet werden können. In solchen Fällen müssen wir unsere "Kunden" leider enttäuschen. Wir warnen dringend davor, dann selbst noch Reparaturversuche zu unternehmen - zu gefährlich!

 

Kommt am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad! - Wir freuen uns auf Euch!

 

Es grüssen die Mitglieder des Reparatur-Cafés:


TERMINE

Veranstaltung Datum /Uhrzeit Ort
 Reparaturcafé fällt aus wg. Corona-Virus
 WeyHalla
AKEU-Sitzung 25.01.2021    19:30 Videokonferenz

Ihre Wünsche & Ideen für unseren Ort

Download
Interessentenbogen für die Bürgerwerkstätten
Interessentenbogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 514.7 KB